Wild. Romantisch. Lebensgefühl. Pur.

Aktivitäten

Machen Sie bitte immer auf das jeweilige Bild einen Doppelklick, um es zu vergrößern.

Hecht aus dem Venjansjön

Hecht aus dem Venjansjön

Lachszuchtanstalt in Älvdalen

Lachszuchtanstalt in Älvdalen

Ein schöner Barsch aus dem Kräggtjärn

Ein schöner Barsch aus dem Kräggtjärn

Unser Angel- und Badeboot auf dem Venjansee

Unser Angel- und Badeboot auf dem Venjansee

Fußgängerzone in Mora

Fußgängerzone in Mora

Neben ausgedehnten Spazierwegen in die wunderschöne Umgebung direkt am Haus beginnend, sind Wanderungen in der weiteren Umgebung sehr zu empfehlen. In Sälen ( ca. 60 km ) kann der legendäre „Kungsleden“ als Höhenwanderweg bis ins 3- Ländereck Schweden-Norwegen-Finnland erkundet werden, im Winter ist dieses Ge­biet ein bis nach Stockholm beliebtes Wintersportparadies mit großen Skiliften und Schnee bis Ende Mai, es ist das südlichste schwedische Skigebiet und zugleich auch das südlichste Gebirge in Sshweden.

Angeln im Venjansee und im Kräggtjärn am Haus sind sehr be­liebt und oft sehr erfolgreich. In der Flussmündung des Kräggan in den Venjansee/Venjansjön (ca.250 m vom Ferienhaus) liegt unser Boot „crescent 444“ mit Badeleiter, das Boot ist 4,44 m lang und kann zum Angeln, Baden oder einfach so herum fahren genutzt werden. Daneben liegt unser 2. Boot am Venjansee. Dieses kann mit einem Außenborder gefahren werden, da hinten keine Badeleiter montiert ist. Im Kompost neben der Filetierstelle auf unserem Grund­stück wurden zahlreiche Würmer zum Angeln ausgesetzt. In Älvdalen gibt es sehr gute Möglichkeiten zum Fliegenfischen, aber auch in der Umgebung von Venjan kann in den zahlreichen Bächen und Flüssen mit der Fliege gefischt werden. Wer die Angelkarte für die umliegenden Seen kauft, hat gleichzeitig auch die Angelerlaubnis für die Forellenbäche (Bachangeln auf Öring (Bachforelle) Schonzeit vom 01.09.-14.05.)  der Umgebung, bitte auf die Mindestmaße achten; denn die sind anders als bei uns in Deutschland.

Auch die umliegenden Seen wie Dragsjön, Gasjön, Lysjön, Hakatjärn oder Häsjön sind sehr erfolgversprechend, dort liegen unsere Angelboote (mit Ausnahme des Hakatjärns, dorthin kann ein Kanu über den Venjansee ins Schlepptau genommen werden; denn der Hakatjärn ist nur mit einer Landzunge von ca. 50 m vom Venjansee getrennt).

Für Venjansee und die restlichen Seen benötigt man 2 verschiedene Angelkarten, sie sind jedoch nicht sehr teuer: so zwischen 25-35 € fürs Jahr. Sie können im Kiosk, beim Venjaner Angelverein oder im Konsum gekauft werden. Für die beiden Forel­lenseen Majtjärn und Halltjärn benötigt man spezielle Angelscheine, auch im Konsum erhältlich. Das Baden im Venjansee macht viel Freude, besonders von unserem Badeboot oder auf der sehr beliebten Badeinsel im Venjansee „Sanddön“ mit ihrem breiten und sehr feinen Sandstrand mit der vorgelagerten Lagune. Auch direkt am Haus im Kräggtjärn von dem Badesteg lässt es sich gut schwimmen, aber bitte „belagern“ sie den Steg nicht über längere Zeit; denn er ist Allgemeineigentum und wurde auch von den umliegenden Nach­barn gebaut. Ausflugsziele sind in Älvdalen die Vikingerhäuser, in Mora die Stadt selbst und die verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten und Kaffees, das Zornmuseum ( ist neben C. Larsson der berühmteste Maler in Schweden ) direkt neben der Kirche ist ein „Muss“ für Kulturinteressierte. Bei Orsa der Bärenpark „Grönklit“, in Gesundaberget mit dem Sessellift auf den Gipfel und den unglaublichen Ausblick auf Da­larna genießen, in Nusnäs am Siliansee kann bei der Produktion der Dalapferdchen zugeschaut werden.                                                                                                                                                                      In Dalarna erleben Sie eine der letzten Wildnisse Europas.

In Mora gibt es zahlreiche gute Restaurants und Pizzerien, in den Mittagsstunden ist das Buffet-Essen (ca. 9,00 €) preiswerter als am Abend. Man sollte sich die Kronen mit der BankCard / EC-Card am Bankomat holen; denn es gibt immer weniger Banken, die den Euro gegen Kronen tauschen und dann ist auch der Umtauschkurs für den Kunden recht ungünstig. In Schweden werden 95 % der Einkäufe mit der Kreditkarte z.B. Mastercard oder EC-Card getätigt, ich mache das ebenso, besonders an den Tankstellen.

Beerenernte am Fereienhaus

Beerenernte am Ferienhaus

Preiselbeeren in einer Stunde gesammelt

Preiselbeeren in einer Stunde gesammelt

Steinpilze vor unserem Ferienhaus

Steinpilze vor unserem Ferienhaus

Tiere beobachten in den frühen Morgenstunden ein besonderer Spaß

Tiere beobachten in den frühen Morgenstunden oder spät abends, ein besonderer Spaß

Ein Korb voller Steinpilze

Ein Korb voller Steinpilze

 

Eine Kanutour auf dem See oder den umliegenden Flüssen

Eine Kanutour auf dem See oder den umliegenden Flüssen

Die vielen Beerenarten wie: Molte-, Rausche-, Preisel-, Krähen-, Moos- oder Blaubeere sind in guten Jahren massenhaft vorhanden, auch auf unserem Grundstück. Auch die Pilze sind oft in großen Mengen zu finden z.B. Steinpilze (in Schweden heißen sie Karl-Johan) und Heiderotkappen (manche sagen Birkenpilze) in den schwedischen Wäldern. Sie können getrocknet oder frisch verzehrt werden. Es ist zu empfehlen, Gläser mit Schraubverschluss und Gelierzucker zum Einkochen von Marmelade mit zu nehmen. Ein Gasherd auf der Terrasse bietet alle Möglichkeiten.

Die Aktivitäten in unserer Destination erfolgen auf eigene Gefahr, auch sollten Sie immer Schwimmwesten bei Ausflügen auf dem Wasser anlegen.

Bitte das Lagerfeuer immer sehr klein lassen; denn sie befinden sich im Wald zwischen Bäumen!! Bei Waldbrandgefahr bitte kein Lagerfeuer!!

Kontakt

Peter Bartnik
An der Bümmert 18
59889 Eslohe- Wenholthausen

 

Tel. +49 2973 81261
Mobil. +49 171 6924201
Email: ppbartnik@hotmail.de

Besucherzähler
  • 26884Seitenaufrufe gesamt: